Deutsch an Schulen

21.10.11, 22:12:05 von poseidon
Nicht nur der universitäre Deutschunterricht ist einem stetem Wandel unterworfen. Auch in den Schulen wird Deutsch gelehrt. Oder vielleicht nicht mehr?


Hier soll dargestellt werden, ob und wie Deutsch im Schulsystem Italiens, Spaniens und Portugals verankert ist.


In Portugal boten vor zehn Jahren noch viele Sekundarschulen Deutsch an. Die Germanistikabteilungen der Universitäten bildeten in erster Linie zukünftige Deutschlehrer aus. Heute ist das anders, es gibt nur noch wenige Sekundarschulen, an denen Deutsch gelehrt wird. Und da keine Deutschlehrer mehr benötigt werden, findet an den Hochschulen fast keine Deutschlehrerausbildung mehr statt.

Ein Pilotschulnetzwerk des Goethe-Institutes ist inzwischen ein wichtiger Pfeiler des Deutschunterrichts an portugiesischen Sekundarschulen. 25 Pilotschulen werden in diesem Projekt gefördert.
GOETHEPILOTSCHULEN


Ein interessantes Projekt, das Deutsch Schülern näher bringen soll, gibt es in Italien. Dort haben das Goethe-Institut Italien, die Deutsche Botschaft, die Schweizerische Botschaft, der DAAD, das Österreichische Kulturforum Rom und andere Partner eine Werbekampagne für Deutsch an italienischen Schulen ins Leben gerufen.
Im Rahmen des Projekts "Deutsch-Wagen" besuchen drei Sprachassistentinnen des DAAD Schulen in Italien und bieten bei ihren Schulbesuchen u.a. Schnupperstunden und Workshops an. Standorte der "Deutschwagen" sind Hochschulen in Rom, Neapel und Mailand, koordiniert wird das Projekt vom Informationszentrum des DAAD in Rom und dem Goethe-Institut. Bis Ende November 2011 haben die drei Deutschwagen bereits rund 90 Schulen besucht.






Die drei Pilotinnen der Deutschwagen:




Von links nach rechts: Stefanie Mathias (Deutschwagen Mittelitalien), Susanne Rieder (Deutschwagen Süditalien) und Sabine Schrenk (Deutschwagen Norditalien)



Mehr Informationen zum "Deutsch-Wagen" findet man auf der Webseite des Goethe-Instituts in Italien.
DEUTSCHWAGEN

Informationszentrum des DAAD in Rom:
IC-ROM


Am 5.Dezember 2012 berichtet TV Canale 2 über den Erfolg des Deutsch-Wagen:



Auch in der Niederlande, Frankreich und Polen sind solche Deutschmobile unterwegs, auf der Iberischen Halbinsel bisher nicht.


Hier ein Beitrag zu den Deutschmobilen in Polen:





In Europa lernen immer weniger Schüler Deutsch, dagegen steigt bei Erwachsenen die Lernerzahl. Vor allem in Südeuropa lernt man in der Schule kaum noch Deutsch.
Am 14.Dezember 2011 berichtet die Süddeutsche Zeitung über diesen Trend:
SZ-ARTIKEL


Wird er in der Schule bald Deutsch lernen? Aufgenommen in der transmontanischen Kleinstadt Boticas:


Alle Kommentare RSS

  1. DAAD IC Rom sagt:
    Zu der Deutschwagen-Tour 2011/12 liegen nun erste Zahlen vor, die das große Interesse an der Kampagne zeigen:

    1. Bis jetzt haben die 3 Deutschwagen insgesamt ca. 90 Schulen besucht. Die Anzahl der Schnupperstunden pro Schulbesuch liegen im Schnitt bei 2.

    2. Bis Ende der Deutschwagentour werden die 3 Wagen insgesamt ca. 200 Schulen besucht haben

    3. Dabei werden somit ca. 12.000 Schüler die Möglichkeit gehabt haben, eine Schnupperstunde zu erleben (200 Schulen, im Schnitt je 2 Schnupperstunden pro Schulbesuch bei durchschnittlich 30 Kindern).

    Angesichts dieser Zahlen hoffen wir, die Kampagne auch im nächsten Schuljahr fortsetzen zu können...

    DAAD IC Rom

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.